vita interiore

apertura
creatura umana
anima umana
vita fuori

addietro
asserzione
citazione
vita ?!

sereno
saluto d'addio
separazione

ringraziare

Design
Designer
Host

Depression, Schuldgefühle und andere sorgen

Silbermond geben nächstes jahr ein Konzert in Schwerin.
Natürlich ich könnte jetzt sagen: „ wow, cool, da MUSS ich hin“ einerseits würde ich das auch gerne sagen weil ich schwerin schön finde, weil ich da die möglichkeit zur übernachtung habe und weil ich schon lang nicht mehr dort war. Andererseits wird mir bei dem bloßen gedanken an diese Stadt übel. Wobei übel vielleicht das flasche wort sein könnte – angst. Panische Angst bekomm ich.
Es ist erschreckend wie wenig man eigentlich über all die Jahre verabeiten kann wenn man es nicht will bzw. sich nicht dazu bereit erklärt. Es ist jetzt schon gut 10 Jahre her und ich kann noch immer nicht ordentlich darüber sprechen geschweige denn Schwerin betreten ohne das ich sofort an all jene Momente denke – an den letzten Moment der mir alles raubte was ich je besaß.
Ich hab zu meinem geburtstag irgendwie ziemlich lapidar mit meinen Freunden drüber gesprochen, hab so ein wenig erzählt oberflächlich wie immer ohne gefühl. Ohne schuldgefühl im Magen – als ob diese Geschichte weit, weit entfernt wäre und nicht an mich heran kommen könnte als ob ich aus dieser „Geschichte“ heraus gewachsen wäre. Ich stecke noch in ihr und sie quält mich, manchmal mehr, manchmal weniger. Ich habe stets angst vor dem Moment das irgendwann eine Patientin oder ein Patient bei uns auf Station liegen könnte mit genau der selben Diagnose. Eigentlich hatte ich damals der Pflege abgeschworen, hatte dem glücklich sein tschüß gesagt und hab mich ganz und gar den ewigen Vorwürfen hingegegebm. Ertränken wollte ich mich – ertränken im selbstmitleid. Doch das tue ich nur phasenweiße, phasen wie diese hier. Meist ertränke ich mich nicht in selbstmitleid sondern in schuldgefühlen.
Ich hab genug Fachwissen um zu wissen das niemand schuld daran ist, das es eine Erkrankung ist von der niemand wirklich weiß warum der eine sie kriegt und so viele andere aber nicht – und doch. Hab ich bis heute das Gefühl sie herbei gerufen zu haben – den Tod – ihren Tod.
Wenn ein neun jähriges Kind bereit ist zu sterben und es sich wünscht und statt dessen drei jahre später einer der wichtigsten Menschen von ihm entrissen wird – was soll man da noch von denken? Vor allem wenn dieser Wunsch in den drei jahren nie aufgehört hat?
Ich weiß wirklich nicht warum ich noch immer so sehr darunter leide, ich wünschte ich könnte befreiter damit umgehen, könnte vielleicht mit jemanden ein wenig über sie sprechen. Aber wenn meine Großmutter oder meine Mutter manchmal etwas über sie sagen, wird mir schlecht und ich verstumme erwider nichts darauf. Meine Gefühle den Menschen offenbaren denen es ebenso ergeht? Das kann ich nicht, dazu bin ich nicht in der lage. Ich kann ihnen doch schlecht sagen das ICH mich verantwortlich fühle, das ich mich dafür Hasse das ich ihr nicht ein „schönes“ wort zu unserem letzten abschied gesagt habe sondern in tränen ausgebrochen bin.
Warum nur? Warum habe ich geweint? Warum konnte ich ihr nicht sagen wie sehr ich sie liebe? Mir kommen die Tränen wenn ich daran denke, mein Gesicht verzieht sich leicht weil die Augen zugekniffen werden ehe ich auch hier beim „einfachen“ schreiben weine. Ich vermisse sie so sehr, obwohl es doch schon 10 jahre sind. 10 jahre und ich bin in keinster weiße drüber hinweg. Ich wünchte ich wäre hart genug, wäre kräftig genug um dadurch zu kommen aber wie kann man stark genug sein wenn man sich selbst hasst? Selbsthass verhindert jede Form des Stark werdens… .

Ich habe vorhin im Fernsehn ein kurzen talkausschnitt über Robert Enke und seine Depression gehört und das die Umgebung sich besser anpassen sollte, das man offen darüber sprechen sollte damit sich das Umfeld eben zu helfen weiß das sie wissen wie damit umzugehen ist und wie sie helfen können.
Ich, da ich nach vielen tests und verschiedenen fachbüchern ( die ich natürlich alle selbst ohne arzt gemacht habe ^^ ) für mich die diagnose Depression habe muss dazu jedoch klar sagen, ich will keine Hilfe. Ich will niemals das meine Familie davon wind bekommt das ich Depressiv bin bzw. das ich dafür womöglich irgendwann etwas einnehme ( ich denke da werde ich kaum drum rum kommen) . Ich habe ihnen nie von der Psychoanalyse erzählt davon das mir eine Tagesklinik empfohlen wurde und ich erstmal nicht arbeiten solle sondern erstmal dort hin gehen zur Therapie. Das war vor vier oder fünf jahren. Ich war danach nie wieder bei so etwas wie einem Facharzt für Psychatrie oder so. Aber ich habe mir jetzt vorgenommen am Montag einen neuen Hausarzt zu suchen und ja, ich will ehrlich sein, ich möchte da gleich im sprechzimmer zu ihr sagen das ich nach eigener Anamnese Depressiv bin und ich deswegen wenn möglich ein paar Ärztliche empfehlungen hätte und gleich eine überweisung. Wahrscheinlich wird die Ärztin/Arzt ganz schön blöd gucken wenn ich das gleich sage und vor allem wenn sie hört das ich das selbst fest gestellt habe. Aber ich denke verstecken hilft nun auch nichts mehr, ich ziehe das jetzt durch das muss sein es hilft nichts. Ich hab mir schon vieles zurecht gelegt falls sie fragen sollte warum ich das denn glaube diese „dinge“ lauten wie folgt:  ich leide unter absoluter antriebsarmut ich krieg mich kaum noch zu dingen aufgerafft inzwischen soweit das ich nicht einmal mehr gerne schreibe und gelesen hab ich seit wochen nichts mehr, ich schlafe sehr schlecht manchmal wach ich auf hab aber meist probleme mit dem einschlafen, ich habe absolute phasen in denen ich gar nichts kann – in denen ich nur grübel und da sitze und nicht weiß was nun – ja und da wären diese Gedanken… nicht immer und momentan nur sehr gering diese letzte möglichkeit die einem noch bleibt, der Notknopf auf dem die Hand immer zitternd liegt erwartungsvoll starrt man seine eigene hand an und wartete darauf das sie fest auf den Knopf drückt um abzuspringen; Leistungsminderung habe ich dann natürlich auch, dann hab ich ständig kopfschmerzen bin non stop eigentlich müde und na ja… so typische sachen eben… so und um auf das mit der Umgebung wieder zurück zu kommen-> Ich könnte auch niemals mit jemanden ernsthaft über Geschehenisse von damals sprechen, nicht so das es mir helfen würde. Ich haße diese Mitleidsblicke oder diese rohe ei behandlung die man abbekommt wenn jemand merkt es stimmt etwas nicht. Diese Blicke jedoch die tun weh, diese Mitleidigen hilfslosen blicke die einen zerfleischen weil man damit spürt das man dem anderen damit weh tut – immer und immer wieder.
Ich hab mit meinen Freunden auch lapidar über meine Schulzeit gesprochen. Auch hier hab ich so ziemlich alles runter gespielt hab fast schon lachend von meinem lehrer erzählt, von meinen mitschülern, von den tritten in den Bauch. Ich hab ihnen nicht erzählt das ich mich noch gut daran erinnern kann wie ich mal auf den warmen asphalt gestoßen wurde und meine Glasflasche im ranzen zerbrochen ist als sie gegen mich getreten haben. Ich hab ihnen nicht von dieser furcht erzählt die ich hatte. Ich weiß auch nicht, ich glaube nicht das Freunde sowas wirklich wissen sollten, jedenfalls nicht alles, jedenfalls nicht mit dem ganzen gefühl. Hätte ich nicht die ganze zeit blöde witze gerissen drüber wäre ich evtl. in tränen ausgebrochen oder hätte mich verkrochen aber meine beste überspiel methode war und ist ja schon immer das blöde Lachen gewesen. Lache wenn es nicht zum weinen reicht – hat ja schon Grönemeyer gesungen. Doch was tun wenn es nicht mal mehr zum lachen reicht?
Außerdem hatte ich ein wenig das gefühl das meine Freundin und ich uns ein wenig in unseren Horrorgeschichten übertrumpfen wollten … und sie war hinterher auch ziemlich merkwürdig meinte das ihr das jetzt total peinlich seie. Mir nicht, mein gott, ist passiert das alles damals… Nein, okay, ein moment.
Es ist mir natürlich nicht egal, aber da ich bewusst die gefühle weg gelassen habe und die tatsache wie verzweifelt ich war das ich so jung schon bereit gewesen wäre einfach zu sterben das habe ich weg gelassen. Das was meiner Geschichte die ganze Tragik gibt hab ich weg gelassen, die versuche mir Freunde zu kaufen, die versuche Freundschaften in der Realschule zu knüpfen und dies eigentlich nie richtig zu schaffen ( um ehrlich zu sein kann ich auch auf den großteil meiner damiligen Klasse gut und gerne verzichten – mit wenigen ausnahmen natürlich) und dann die Kur, Maria und Yasmine. Maria der Mensch der mich irgendwie von anfang an zu mögen schien, Maria, die der ich erlaubt hab mit büchern nach mir zu werfen falls ich schnarche oder es ihr schlecht geht. Maria, das Mädchen das ich stets bewundert habe und es noch tue. Und Yasmine? Das Mädchen zu dem ich gerne sage sie seie meine andere bekloppte seite. Das mädchen das schon allein wenn es „arschloch“ aus jucks zu mir sagt das so betont das ich mich kaum halten kann… .
Mh, viele Menschen behaupten man würde sich gerne an die Schulzeit erinnern. Mich nervt sie und ich bin froh da weg zu sein, ich mochte die Berufsschule aber niemals auch nur irgend eine andere Schule. Ich liebe das arbeiten – vielleicht weil ich mich gerne quäle wie es damals die Psychoanalyse frau zu mir meinte – vielleicht aber auch, weil es die arbeit ist die mich erfüllt und glücklich macht… wer kann das schon genau sagen – wenn nicht ich?!

20.11.09 23:57


Eintrag zum 6.11.2009

6.11.09

tut sowas niemals, wirklich nicht ihr werdets bereuen – versprochen.
Was ich meine? Na ja, ich hatte von mittwoch auf donnerstag nachtschicht, aber besser noch, von donnerstag auf freitag ebenfalls. Aber als ob dasnich genug eie hab ich mich entschlossen an den drei tagen die ich jetzt komplett frei habe ( ich rechne diesen freitag nicht dazu da ich bis 7 uhr arbeiten musste ^^) zu meinen eltern zu fahren. Ja ich war letzte woche schon da, aber diese woche hat meine mutter geburtstag d.h. Es ist sozusagen meine Pflicht zu kommen wenn ich frei habe ^^ na ja, jedenfalls wollte ich den freitag nicht noch zu lange in wiesbaden rum hängen und so bin ich gleich nach meiner frühschicht und nach dem zähneputzen zu hause(wiesbaden hause) los gefahren hab den bus um 7:27 erwischt und saß dann ab 8:20 uhr offiziell in der deutschen bahn bzw. erst in der s-bahn ( die ja zur bahn gehört ) und dann ab mainz in der bahn. Total anstrengend, ich bin hunds müde und könnte jeden augenblick weg nicken und in denen ich das nicht kann könnt ich heulen und zwar wegen quatschigen sachen. So hab ich z.B. meine Bahncard zu hause vergessen ( klar wenn man einfach nur den koffer und die tasche schnappt und versäumt das buch mit zu nehmen in dem man die karte immer drin hat damit man sie gleich vorzeigen kann wenn man kontrolliert wird) und musste somit 25,30€ nach zahlen. 15 bekomm ich zurück den rest behält die bahn – eigentlich kein grund zum heulen. Aber wenn man nach einer nachtschicht gleich los tuckelt und hunde müde ist, setzt die vernunft aus und man fängt an „lustige“ dinge zu tun. Jedenfalls für andere lustig, denn meine Mutter hat sich nen ast abgelacht als ich heulend sngerufen habe. Und dann war das Licht in meinem Abteil ausgeschaltet und die Klima auf Nordpol eingestellt ich musste ständig pullern und hab hunger und müde, MÜDE war und bin ich total – da hät ich fast wieder geheult. Also lasst solchen blödsinn bleiben, pennt zumindestens fünf stunden bevor ihr los fahrt das echt hart für euren körper – wirklich!
Und dann, wollte ich eigentlich meine konzertkarte für Silbermond in ffm kaufen weil ich wirklich meinen wunschdienst habe und was sagt mir die Tante im WOM? „ hab da keinen zugriff drauf“ DANKE! Ich könnt kotzen, dienstag jetzt nicht nur an den bahn schalter am hauptbahnhof wiesbaden sowie der antrag auf mein jobticket sondern auch gleich noch die Konzertkarte in wiesbaden kaufen. Wehe denen wenn die da auch kein zugriff haben! Dann laufe ich amok, versprochen ^^
wobei wohl kaum, da bin ich ausgeschlafen *haha*
Momentan bin ich total verrükt nach „Kauf mich“ von Simo, manchmal hab ich diesen tick immer das selbe lied zu hören und vor allem kauf mich gehört unter die top 10 der ständig hörbaren songs... zu schön ^^ ich ärger mich übrigens mal wieder das ich zu faul war mir das nichts passiert album als mp3 zu grabben – denn dann könnt ich auch „nicht mein problem“ rein ziehen ^^ das mag ich ja sogar noch etwas mehr *hihi* so werde ich mir jetzt noch schnell von jazz the only way its up anhören und dabei mit dem fuß wippen und aufpassen das ich nicht laut mit singe und aufspringe! Danach geh ich schlafen für fünf stunden vielleicht auch nur drei, aber schlafen werde ich def. ^^

8.11.09 16:34


Eintrag zum 1.11.2009

1.11.09

Da hat jeder voll Idiot ein Handy und dann vergessen diese Personen ihr Handy laufend. Lassen es zu Hause weil sie es nicht brauchen oder gar weil sie es vergessen haben. Sorry, aber wie kann man sein handy vergessen? Es ist oft nicht größer als eine Packung Tabakt und der wird immer mit genommen aber ausgerechnet ein Handy mit dem man erreichbar für den notfall ist bleibt zu hause? Da sieht man die zerstörung der eigenen gesundheit ist wichtiger als ein Komunikationsmittel. Ich bin deswegen ein klein wenig agressiv wenn nicht sogar ganz schön, was auch daran liegen könnte das meine schwester solch große Hilfe war und mir ebenfalls gar nicht weiter helfen konnte aber es dennoch nötig fand mich noch eine gute weile voll zu quatschen – ja, sie hat ja kein geld auf dem handy da kann man meines ja gerne für schrott herunter quasseln. Danke für diese wunderbare Hilfe und diese wunderbare nächsten liebe denn selbst als ich auflegen wollte weil ich an das schöne Geld gedacht hab wollte sie noch irgendwie weiter reden das es nur die mailaddy wäre und das PW. Mir stellt sich jetzt natürlich die Frage, woran liegts? Ist es das Passwort das einfach verkehrt ist und mein Vater sich womöglich ins fäustchen lacht und sich denkt: „ na, der hab ichs aber gegeben“ oder ob ich auch einfach die mailaddy falsch schreibe. Aber ich habe jetzt alle möglichkeiten getestet und vor allem stets jene die auch richtig ist. Vielleicht bin ich auch einfach zu blöd und es klappt deswegen nicht. Jedenfalls nervt mich die anzeige meines Internetproviders der mir mitteilt ich solle nochmals überprüfen ob ich Hotspotkunde seie oder ob ich das PW oder den Benutzernamen falsch eingetippt habe. Ich kanns nicht mehr lesen deswegen habe ich damit jetzt aufgehört und schreibe lieber einen wütenden Blogeintrag den ich dann später zu hause noch ins Internet stelle ( da hab ich ja def. Internet jedenfalls ging es noch bis letzter woche noch und ich denke kaum das sich da jetzt etwas geändert hat ansonsten zerlege ich wohl meine wohnung ^^) vielleicht so eine art therapie oder aber auch einfach nur pure langeweile.
Lustiges ist heute nicht passiert, ich hab mit meinen Eltern Kalkofen angeschaut das ist natülich ulkig aber eben geplant lustig nichts überraschendes. Also genug davon.
Ich hab heute ein wenig nach meiner konzertkarte vom 17.10.04 gesucht leider nicht gefunden *grummel* alle bescheuerten Konzertkarten von Wl liegen irgendwo dumm rum nur die eine, die aller erste von SIMO ist nirgens zu finden *grummel* das ist einfach nicht fair! Ich will die haben und zwar sofort, ich hab alle bücher durchgeschaut aber da war sie nicht und dann hab ich noch in einigen verstau kisten gelugt auch nichts. Ich werde nächsten freitag mal im keller in meinem alten rollcontainer gucken der steht im keller vielleicht ist sie da?! Anderes zu Silbermond? Habe mir am freitag die konzertkarten für Simo in Stuttgart für dezember gekauft und morgen ( Montag) frag ich meine kollegin wegen dem frei für simo in ffm. Ich würde da wirklich gerne hin gehen, also zu beiden. Eigentlich ist es ziemlich bescheuert das ich bereits jetzt die karte für stuttgart gekauft habe, weil ich nicht mal weiß ob ich da wirklich urlaub habe, aber ich bin Optimistin in sachen Silbermond ^^ Ich freu mich schon jetzt auf das Stuttgart konzert. Irgendwie sind die Konzerte in Stuttgart immer geil, was wohl auch daran liegt das ich seit dem 22.6.07 die einmalige chance hatte klitschnass auf nen open-air zu stehen ^^ ich hab darüber auch einen text geschrieben den ich bei einer Aktion von den Monden eingeschickt habe. Ich hoffe jetzt einfach ganz fest das meine Geschichte „gewinnt“ d.h. In das Buch gedruckt wird ^^ hey, mein erstes buch *haha* aber ich denke auch wenn sie super lustig war/ist so ist sie denke ich zu lang. Sie ist eine Seite, aber das ging einfach nicht kürzer. Denn wenn ich noch mehr weg gelassen hätte dann wäre nicht mehr klar rüber gekommen was an dem Song ( zeit für optimisten) so lustig für mich ist. Denn wenn ich wirklich nur geschrieben hätte: „ es wurde regen angekündigt ich glaubte nicht dran und dann hats doch geregnet“ wäre das eben nicht so gut rüber gekommen wie es jetzt ist. Meine Mutter hatt jedenfalls schon bei meiner rohfassung lachen müssen ( sie war damals dabei) und jetzt haben wir es nochmal etwas geglättet und na ja, mal sehen ^^ vielleicht finden die viere das so lustig das sies abdrucken – wenn nicht dann halt nicht. Ich habs dann aber zumindest versucht. Ich rede mir auch etwas ein das es eine art schreibwettbewerb war/ist. Zu gewinnen gibt’s nur den eintrag in dem buch aber reicht das nicht sogar schon? Mir jedenfalls, denn es waren genug andere ebenfalls bei dem konzert und die werden sich genauso daran erinnern und gewiss lachen. Die Monde jedenfalls wussten auch noch als sie das letzte mal in Stuttgart waren von unserem nassen Konzert ^^ sehr schön=) und sehr nass ^^
im fall von sie drucken es ab und ich sollte nächstes jahr womöglich auf ein konzert und die danach erfolgende autogrammstunde kommen – werde ich ihnen gleich mal vorwerfen das die dran schuld sind das ich seitdem kein trockenes open air mehr hatte. Das ist echt so, Wir sind helden zwei wochen später in Esslingen auf der Burg: „ regen“ Herbert Grönemeyer letztes jahr in Aalen regen. Daran können nur die Monde schuld sein die haben das unglück hervor gerufen *haha* ich werde sie auffordern gefälligst wieder nen open air in stuttgart zu bringen das trocken ist damit der fluch behoben ist ^^ Mal sehen wie blöd die vier dadrüber gucken werden *muhaa* wobei ich eher denke das ich wieder kaum nen wort raus bekommen werde und einfach nur danke nuschel wie beim letzten mal *hihi*
Ich wollt eigentlich noch nen text zu nicht mein problem schreiben aber momentan hab ich keine lust die grobe rohfassung auf den pc zu kloppen um sie dann zu verschönern, unnützes raus zu löschen und wichtiges rein zu packen. Aber na ja, die chance das ein text drin steht erhöht sich türlich bei der menge der eingesendeten objekte *mh*
Ich hab außerdem bei einigen gewinnspielen mit gemacht ich will hoffen das ich vielleicht eins gewinne ^^ am besten jenes mit nem meet und great mit den Monden ^^ ja, träumen darf man noch – oder?!

Ansonsten muss ich morgen schon wieder arbeiten, meinen wecker hab ich schon auf drei bzw. vier gestellt – das wird ne mega FREUDE *lach* und danach ist auch noch teambesprechung was bedeutet das ich da zwei stunden rum hocke und über meinen urlaub reden muss, urlaub von dem ich nicht weiß wann ich den haben will bzw. soll. Urlaub den ich lieber noch nicht planen würde weil ich noch nicht weiß ob irgend wie ne band die ich gut find konzerte gibt ( simo, wsh) und na ja... eigentlich bin ich so ziemlich offen da ich alleine bin keine kinder kein freund ich muss auf niemand rücksicht nehmen und nichts. Also ist es mir fast egal. Hab in nem drei monatsabstand 25 tage verteilt, wenn noch mehr tage dazu kommen ( ich weiß nicht mehr genau wie viele es genau sind die ich bekomme) leg ich die alle um den 17 oktober kein problem ^^ aber die 25 hab ich halt def. Sicher beim rest wusste ich's nich weil nix im vertrag steht.
Morgen muss ich dann auch noch ne neue monatskarte kaufen und übermorgen werde ich dann evtl. die jahreskarte in angriff nehmen. Mal schaun ^^
Ansonsten? Ich bin etwas müde keine ahnung, die letzten zwei tage bin ich spät ins bett und früh aufgestanden und ich glaub ich bin kurz vor so einer depressiven phase. Wenn ich nicht aufpass knall ich da voll rein und will dann wieder nix machen bemitleide mich selbst und zwing mich zum sport ohne essen. Wobei ich jetzt echt wieder strenger werden will. D.h. Ich werde wieder das Essen vorplanen, auf der arbeit okay da werde ich halt eher mal etwas weniger aufs brötle tun bzw. gucken was wenig kcals hat kenn mich da ja dann doch schon etwas aus und zu hause mach ich am besten mal wieder die tomatensuppentage. Was das ist? Mehre tage eben nur tomatensuppe und nichts anderes vielleicht noch ein brötchen und dann halt sport, sport sport. Wobei der plan zwar gut in den ohren klingelt aber leider hab ich jetzt nur zwei tage früh und dann nacht da ist das mit dem sport immer was schwierig aber okay. Morgen und übermorgen halt dann ordentlich und dann ist ja schon die erste nacht. Da werde ich davor zwar kein sport machen können ( bis auf situps und so) aber ich werde da wenig essen und wie immer eigentlich salat mit nehmen. Es geht so einfach nicht weiter ich explodier noch wenn ich so weiter mache *grübel* im notfall bleibt ja noch taktik B. Mit der hatte ich kaum schwierigkeiten, sie ist zwar nicht unbedingt optimal aber das juckt mich dann auch wieder nicht so sehr. Wenn ich die wahl zwischen dem Dünn sein habe dann nehme ich eben im kauf mit nicht ganz fairen mitteln zu agieren was solls. Das geht niemanden etwas an, meine sache wie ICH das am ende dann mache. Ich hab nur das problem das ich dann so schnell wieder in stuttgart bin d.h. Ich dann schon wieder anders essen werde aber okay, der anfang ist dann zumindest schon gemacht und der rest läuft von selbst so einfach ^^^

Ich werde jetzt mit diesem eintrag aufhören hab mich beruhigt und fühl mich besser also zeit fürs ende ^^

Ich wünsche allein eine erholsame Nacht und einen guten start in den morgigen Tag!
Das Leben ist ein Lidschlag der Unendlichkeit.


8.11.09 16:33


Eintrag zum 30.10.09

31.10.2009

Ich habe mir überlegt es erneut zu versuchen, also das bloggen. Momentan habe ich lust dazu und vielleicht hält es sogar diesesmal etwas länger an?!
Warum? Na ja, ich habe ein Netbook von meinem großvater erhalten und das fährt ziemlich schnelle hoch und schreiben kann man damit wirklich gut und unterwegs sowieso und na ja, mein Vater hat eine Hotspot flatrate und ich kenn Benutzername sowie PW also warum nicht nutzen? Ich denke ich werde vor allem für mich selbst schreiben, es ist immer ganz interessant Jahre ( okay, monate) später zu lesen was man gedacht hat was einen beschäftigt hat. Ich will nicht nur über mich selbst schreiben was ich wie tue da es keinen zu interessieren hat wann ich aufs Klo gehe oder wann ich mir was zu Essen gemacht habe. Natürlich, wenn ich plötzlich auf dem Klo DIE tollste idee habe, den wichtigsten gedanken ausgerechnet beim Essenkochen habe wird das hier stehen, aber wenn ich eben doch nur die Blase entleert habe oder aber eben mir eine Stulle geschmiert habe. Ist das denke ich nicht soo interessant. Eigentlich ist wohl kein Gedanke wirklich interessant, aber wenn man sie versucht zu einem ordentlichen Bündel zu schnüren dann wird es vielleicht besser? Wenn nicht, auch kein Problem ich lese meine Gedanken ohne hin immer was andere denken ist mir egal. Logikfehler sind mir auch ziemlich egal da es meine Logik ist und ich sogar manchmal durchsteige, nicht immer ich gebe es zu, aber oft genug ^^

Meine gedanken für heute? Keine ^^
Momentan höre ich Alle guten Dinge sind drei von Reinhard Mey, ohne hin höre ich momentan ziemlich viel von Mey. Warum? Keine ahnung, manchmal hat man solche Phasen denke ich. Außerdem mag ich deutsche musik wirklich sehr gerne, sie ist nett, sie befreit und man versteht auch alles. Außerdem ist das fantastische an deutscher Musik, das es soviele wundervolle Worte gibt 26 Buchstaben die alle verwendet werden wollen und werden und das ist wirklich toll. Reinhard Mey hat da natürlich ein besonderes Talent. Ich spreche nicht von diesem ewgen Über den Wolken gedudel, sondern z.B. Hab dank für deine zeit, Lulu, bei Hempels unterm Bett usw. Vor allem hab dank für deine Zeit ist momentan ganz hoch im kurs bei mir. Irgendwie ist es ein tolles Gefühl das man sozusagen einen Song bekommen hat. Okay, klar damals als er erschien war ich womöglich nocht nicht einmal geboren und wenn doch hab ich noch nicht gearbeitet doch inzwischen tue ich das und darum fühl ich mich dennoch angesprochen. Ich erwarte ja gar keine großen dankesworte eigentlich ist es mir ziemlich egal was andere zu meinem Job sagen aber na ja... es schmeichelt einen schon wenn dieses Lied läuft... das Lied brauch ich unbedingt auf dem PC zu Hause in Wiesbaden. Weil wenn ich wieder ein solchen Tag habe an dem es mir mies geht ich den Job hinwerfen will – hilft solch Song. Ja, er baut auf tut gut und irgendwie na ja... .

Momentan geht bei uns denke ich etwas die Welt unter. Mein Vater brüllt rum, meine Mutter sitzt keine ahnung wo und ich sitze über mein Netbook und schreibe genau darüber. Es hat etwas befreiendes deswegen hab ich wohl so schnell das Thema gewechselt – vom schönen zum schlechten und womöglich bald auch wieder zurück zum nächsten Punkt. Ich muss zugeben ich bin meinem Vater sehr ähnlich, ich dreh auch leicht durch und mecker rum manchmal bin ich sogar so wütend auf gegenstände das ich gerne auf die Gegenstände einprügeln würde ^^ okay, bei PC und ehemaligen Notebook hab ich das sogar, ehrlicherweiße, auch getan aber bei anderen gegenständen *arg* ich denke jetzt z.B. an meinem bescheuerten Duschkopf in Wiesbaden, der verdreht sich laufend und ich kann das nicht Leiden weil dann der Schlauch so kurz ist und na ja, dann würd ich ihn gern gegen was kloppen tus aber nicht weil er dann ja kaputt wäre und dann dreh ich während dem Duschen total durch und komm nur wieder runter weil ich das wasser dann auf kochend heiß stelle und den schlauch wieder entdrehe. Blöd kann ich wirklich nur sagen, ganz blöd ^^ Aber so geht’s denke ich auch meinem Vater, er regt sich viel zu sehr und viel zu schnell über Dinge auf, vor allem wenn etwas nicht klappt. Dann ruft er meine Mutter und wehe die kommt nicht sofort angehechtet um ihm zu helfen ( egal bei was) dann gibt’s mecker... . Manchmal hab ich mich gefragt obs manchmal nicht besser gewesen wäre wenn sie sich irgendwann getrennt hätte. Dann wenn sie besonders gestritten hatten und er manchmal sogar wütend aus dem Auto gestiegen ist um Heim zu laufen. So kindische sachen die ich schon immer total bekloppt gefunden habe und er das aber bis heute noch tut k.a. Warum. Vielleicht werde ich aber auch mal so? Wenn ich bereits jetzt auf meinem Duschkopf einprügeln will nur weil er sich verdreht?! Aber warum kann der ganze schrott auch nie das tun was man will?! Ich glaube eh das ich meinem Vater sehr ähnlich bin, viele haben schon immer gesagt auch vom äußeren – würde ich jetzt nicht wirklich als Kompliment sehen was aber auch daran liegt das meine Eltern beide eben einfach soviel älter ( 22 Jahre ^^ ) älter sind als ich und na ja, da will man nicht so sein wie diese.
Momentan hört mein Vater affige Musik am PC oder an seinen Ipod mit Lautsprechern, findet das wohl irgend wie toll k.a. Warum. Leider ist der Musikgeschmack meines vaters eher weniger für mich geeignet. Ich haße Techno und irgendwelche änz-änz musik die null text und null hirn hat. Ich mag es dann eben doch wenn texte etwas aussagen wenn texte etwas beibringen möchten und genau das können eben eher deutsche texte, deutsche songs... mh.

Ich war vorhin bei meiner großmutter, kennt ihr das? Ihr habt so total gar keine lust und müsst trotzdem weils pflicht ist? Viele würden jetzt sagen – sie ist alt du bist jung die paar stunden. Sie ist nicht alt ( auch wenn sie oft so tut) sie ist noch nichtmal 70 jahre also was soll das theater? Na ja, schlimm ist es auch mehr weil mein cousin dort auch war bzw. dessen eltern. Der Kleine ( zwei jahre) ist immer wenn ich ihn sehe dreckig und hört generell auf niemanden und bekommt stets seinen willen. D.h. Er nervt total, fässt mit schmutzigen händen alles an und da muttern und vater null aufpassen das natürlich mit dreckigen händen. Außerdem fremdelt er momentan was mich ziemlich genervt hat weil ich a) der meinung war das die kids mit zwei jahren da schon wieder raus sind ( jedenfalls in dem maße vor allem weil er es auch getan hat wie kinder von 7-10 monaten ) und b) seine eltern ihn nicht beruhigt haben sondern ihn eher ignoriert haben. Keine ahnunf warum manche menschen keine abitionen haben ihre kinder zu beruhigen lieber lassen wir sie heulen und machen was sie wollen. BINGO! Das kind will ich nicht haben, danke

8.11.09 16:41


Ein neues Leben?

Seit ein paar Tagen lebe ich nun bereits in Wiesbaden, seit zwei Tagen bin ich offiziell als Wiesbadnerin gemeldet und heute war mein erster Arbeitstag. Es ist nicht unbedingt ein anderes Gefühl. Ich fühl mich nicht anders als zu meiner "Schüler"zeit. Nur jetzt bin ich examiniert. Ich weiß nicht ob die überrschrift nicht etwas irre führt. Ich habe neu angefangen, ich musste viele meiner Freunde ziehen lassen, die, mit denen ich am vertrautesten war sind weg gezogen. Zurück geblieben bin ich. Sehr viel weiter weg habe ich es im gegenzug nicht geschafft, ich bin nicht nach Berlin oder München. Ich habe keine speziallisierung in den nächsten zwei Jahren vor, ich habe nicht nur Herzkrankepatienten. Ich weiß ich sollte tod unglücklich sein weil ich meine Freunde nun nich mehr sehen werde, gewiss nie mehr so oft wie noch in Offenbach. Vielleicht wenn ich glück habe einmal im Jahr, vielleicht aber auch seltener.
Ich habe eine tolle Wohnung vielleicht etwas kalt weil ich zu schwäbisch bin und geld sparen möchte und deswegen (noch) nicht geheizt wird. Morgen besorge ich mir mein Monatsticket weil ich zwar zu Fuß zur arbeit kann aber in die Innenstadt es dann doch ein stück ist und ich gewiss nicht vor habe dort mit meinem Rad hin zu fahren. Ein neu anfang - wer weiß wie lange?
Ich bin denke ich zufrieden, ja, irgendwie schon... .
1.10.09 17:58


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de